One moment please...
Xeikon stellt eine neue digitale High-End-Etikettendruckmaschine vor
Die Xeikon CX300 basiert auf der Cheetah 2.0-Technologie und erfüllt mit ihrer Vielseitigkeit, Produktivität und Qualität die aktuellen Anforderungen des Etikettenmarktes
02 Apr 2020

Lier, Belgien, 2. April 2020 – Im Lauf seiner 30 Jahre langen Tätigkeit im Digitaldruck war Xeikon immer wieder für eine Reihe von Innovationen gut. Heute ist es wieder soweit: Das Unternehmen gibt bekannt, dass es eine digitale Etikettendruckmaschine auf Basis der neuen Technologiegeneration Cheetah 2.0 auf den Markt bringen wird. Angesichts der steigenden Nachfrage nach der individualisierten Massenproduktion, kürzeren Lieferzeiten und größerer Produktdiversifizierung können sich sowohl Etikettenverarbeiter als auch Markeninhaber mit der neuen digitalen Etikettendruckmaschine Xeikon CX300 als innovativer Lösung an die Spitze einer sich rasant entwickelnden Branche stellen.

„Die Xeikon CX300 bietet ein überaus vielseitiges Anwendungsspektrum und wurde mit dem Ziel entwickelt, eine größtmögliche Gesamtanlageneffektivität (OEE) zu gewährleisten. Ihre Produktivität übersteigt sogar die der sehr erfolgreichen Xeikon CX3 als erster Generation der Cheetah-Druckmaschinen“, sagt Filip Weymans, Vice President of Marketing. „Heute steht bei Investitionen das Ergebnis im Mittelpunkt. Hier ist die Druckgeschwindigkeit sicherlich ein wichtiges Kriterium. Doch mit einer geringen OEE können die Druckereien und Etikettenverarbeiter selbst dann nicht die gewünschte Wertschöpfung erzielen. Bei der Cheetah 2.0-Technologie hat sich Xeikon darauf konzentriert, eine hohe Produktionsgeschwindigkeit mit einer hohen OEE zu kombinieren, so dass ein größtmögliches verkaufbares Druckvolumen sichergestellt ist.“

Die Cheetah 2.0-Technologie auf einen Blick

Die Cheetah 2.0-Technologie basiert auf der bewährten und skalierbaren Druckmaschinenarchitektur von Xeikon, die fünf Druckstationen sowie ein Vollrotationsverfahren mit variablen Rapportlängen umfasst. Darüber hinaus bietet sie die folgenden Vorteile:

Druckeinheit

● Trockentoner-Verarbeitung mit einer Druckgeschwindigkeit von 30 m/min.

● Die Bahnbreite ist von 220 mm bis 512 mm skalierbar. Es wird ein LED-Bebilderungskopf mit einer Auflösung von 1200 x 3600 dpi verwendet, der eine mit dem Offset- und Tiefdruck vergleichbare Druckqualität gewährleistet.

● Die Cheetah-Entwicklerstation, die den Cheetah-Toner enthält, sorgt über die gesamte Länge und Breite der Druckbahn für eine gleichbleibend höhere Farbkonstanz. Damit ist ein Mehr an verkäuflicher Produktion bei gleichzeitig weniger Makulatur sichergestellt.

Bedienoberfläche der neuen Generation

● Bei der Entwicklung der Bedienoberfläche (Man-Machine Interface, MMI) wurde darauf geachtet, dass der Bediener den Status seiner Druckmaschine auch aus einem größeren Abstand erkennen kann. Zudem zeigt sie genau an, welche konkreten manuellen Eingriffe erwartet werden.

● Weiterhin ermöglicht die neue MMI, die Anlagen der Druckvorstufe und Weiterverarbeitung entweder inline oder offline zu integrieren. Um Eingabefehler zu vermeiden, werden relevante Auftragsdaten durchgängig digital an das betreffende Modul übertragen. Da die Daten nahtlos durch den gesamten Produktionsprozess geleitet werden, erhöht sich zudem die OEE.

Cloud-Unterstützung

● Die integrierte Berichtsfunktion zur Echtzeitübertragung der Leistungswerte, Verfügbarkeit und anderer wichtiger Kenndaten ermöglicht, informierte Entscheidungen zu treffen.

Ergonomisches Design

● Die Cheetah 2.0-Plattform wurde mit Blick auf die ergonomischen Anforderungen der Bediener und Servicetechniker gebaut. Zudem kommen äußerst langlebige Komponenten zum Einsatz, was den Wartungs- und Reparaturaufwand verringert.

● Integrierte Qualitätsmanagement-Systeme überwachen und korrigieren gegebenenfalls den Betrieb der Druckmaschine automatisch. Dazu gehören nicht nur die Dichte- und Tonwertkurven der Prozessfarben, sondern auch die Dichte der spezifizierten Markenfarben und die Registerhaltigkeit.

Die Xeikon CX300 auf einen Blick

Die Xeikon CX300 ist eine Etikettendruckmaschine mit einer Druckbreite von 330 mm und einer Produktionskapazität von mehr als 50.000 Quadratmetern pro Monat im Einschicht-Betrieb. Diese Vollfarbdruckmaschine ist mit fünf Druckstationen, einschließlich CMYK und dem in nur einem Durchgang auftragbaren Deckweiß, ausgestattet, unterstützt aber auch die Farbraumerweiterung sowie Firmen- und Sicherheitsfarben.

Die Xeikon CX300 basiert auf der Cheetah 2.0-Technologie und kann mühelos im Dreischicht-Betrieb eingesetzt werden, ohne Kompromisse bei der Druckqualität einzugehen. Sie unterstützt stark wachsende Endkundenmärkte wie Lebensmittel, pharmazeutische Produkte und andere Anwendungen mit Selbstklebeetiketten. Ihre Trockentoner-Technologie gewährleistet eine höhere Lebensmittelsicherheit als alle anderen digitalen Drucktechnologien. Zudem umfasst der Cheetah-Toner die kürzlich angekündigte QB-Tonertechnologie, was seine Zukunftssicherheit auch in Bezug auf zukünftige Gesetze und behördliche Vorgaben erhöht.

Darüber hinaus ist die Xeikon CX300 ideal für Märkte geeignet, die anspruchsvolle Substrate, wie natürlich strukturiertes Papier, verarbeiten. Dazu zählen unter anderem Wein und Spirituosen, Craft-Bier sowie Genussmittel. Doch auch Etiketten für Gesundheit und Kosmetik profitieren von dem qualitativ hochwertigen Vollfarbdruck und dem in einem Durchgang aufgetragenen Deckweiß. Das sind nur einige der wichtigsten Endanwendungen, die die Vielseitigkeit der Xeikon CX300 unterstreichen. Natürlich kann diese Druckmaschine auch für die Produktion von Heißtransfer-, Nassleim- und Rundum-Etiketten, Inmould-Labelling (IML) und Schachteln verwendet werden.

Das fleXflow-Verfahren von Xeikon versetzt die Xeikon CX300 in die Lage, Standbodenbeutel zu produzieren. Zu diesem Zweck werden Trockentonerdruck und Thermolaminierung kombiniert. Dieser laminierte Aufbau ermöglicht beispiellos kurze Lieferzeiten sowie eine höhere Nachhaltigkeit, da sowohl beim Drucken als auch beim Laminieren auf Lösungsmittel verzichtet wird. Xeikon fleXflow basiert auf dem branchenführenden digitalen Frontend Xeikon X-800 und umfasst eine innovative Inline-Thermolaminierung.

„Die Xeikon CX300 kann als Ausgangsbasis für die Digitalisierung der Etikettenproduktion genutzt werden“, ergänzt Weymans abschließend. „Ihre eingebauten Technologien ermöglichen den Etikettenverarbeitern, auf die aktuellen und zukünftigen Anforderungen, die die Druckbranche an die Konnektivität, Reaktionsgeschwindigkeit, Flexibilität und Skalierbarkeit stellt, zu reagieren. Wir sind davon überzeugt, dass die Xeikon CX300 jede Etikettendruckerei bereichern und der Funken sein kann, der einen in der Branche beispiellosen Digitalisierungsprozess auslöst.“

Die Xeikon CX300 ist ab April 2020 erhältlich.

Weitergehende Informationen zu den digitalen Etikettendruck- und Verarbeitungslösungen von Xeikon finden Sie auf www.xeikon.com.

ÜBER XEIKON

Xeikon ist ein Geschäftsbereich der Flint Group und ein langjähriger führender Anbieter und Innovator auf dem Gebiet der digitalen Drucktechnologie. Auf Grundlage einer hohen Qualität, Flexibilität und Nachhaltigkeit entwirft, entwickelt und liefert Xeikon digitale Rollen-Farbdrucksysteme für Etiketten- und Verpackungsanwendungen, für den Dokumentendruck und den Akzidenzdruck. Diese Druckmaschinen setzen verschiedene Bebilderungsverfahren, offene Workflow-Software und anwendungsspezifische Verbrauchsmaterialien ein.

Als OEM-Zulieferer entwickelt und produziert Xeikon Druckplatten für Offset-Anwendungen im Zeitungsdruck. Darüber hinaus fertigt das Unternehmen die basysPrint Computer-to-Conventional-Plate (CtCP) Lösungen für den Offset-Akzidenzdruck. Für den Flexodruckmarkt bietet Xeikon unter dem Markennamen ThermoFlexX digitale Plattenbelichtungssysteme an. ThermoFlexX erlaubt die hochauflösende Plattenbebilderung in Verbindung mit einer herausragenden Plattenverarbeitung und Flexibilität sowie einer beispiellosen Produktivität.

Im Jahr 2015 wurde Xeikon Teil der Flint Group, um für diesen führenden globalen Anbieter von Verbrauchsmaterialien und Drucklösungen für die Verpackungs- und Druckmedienbranche den neuen Geschäftsbereich „Digital Printing Solutions“ aufzubauen. Die Flint Group entwickelt und produziert ein umfangreiches Portfolio von Verbrauchsmaterialien für die Druckindustrie. Dazu gehören ein breites Spektrum an konventionellen und strahlenhärtbaren Druckfarben und Tinten, Druckchemikalien, Druckplatten und Drucktechnik, Drucktüchern und Sleeves sowie Pigmente und Zusatzstoffe für Tinten und andere Farbstoffanwendungen. Die Flint Group hat ihren Unternehmenssitz in Luxemburg und beschäftigt etwa 7900 Mitarbeiter. Weltweit ist das Unternehmen in allen von ihm belieferten Marktsegmenten die Nummer 1 oder 2.

Weitere Informationen zu Xeikon finden Sie auf www.xeikon.com und zur Flint Group auf www.flintgrp.comoder erhalten Sie bei:

Downloads
LANGUAGES
Message us