One moment please...
Jahreskalender „DEMUT“ erhält den German Design Award 2018
Mit Hilfe der kobaltfreien Druckfarben der hubergroup konnte der Kalender komplett nach den Vorgaben des Blauen Engels produziert werden
22 Jan 2018

Kirchheim bei München, 22.01.2018 – Ein einzigartiges Druckprodukt wird am 9. Februar 2018 mit dem German Design Award in der Kategorie „Books and Calendars“ ausgezeichnet. Der Jahreskalender DEMUT stellt die Verwirklichung eines bislang in dieser Form noch nie realisierten nachhaltigen Druckprojekts dar, das in Zusammenarbeit unterschiedlichster Fachkräfte entstanden ist. An erster Stellen stehen dabei die unvergleichlichen Fotomotive des Alpinisten und Fotografen Uli Wiesmeier. Ihre Bildgewalt ist eine Hommage an die Schönheit der Berge. Die schroffen und kargen Felsformationen, die zarten Farben der Natur und die Einsamkeit der Bergwelten geben das Motto des Kalenders vor: Demut ist die einzige Haltung, mit der der Betrachter sich dieser Natur nähern kann.

Demut zeigt sich auch in der Gestaltung und Produktion. „Ein Fotokalender, der auf ungestrichenem Recyclingpapier gedruckt ist und ganz ohne Veredelung auskommt, entspricht eher nicht den gängigen Erwartungen eines prämierten Kalenders“, so Marc Clormann von Clormann Design, die die konzeptionelle und gestalterische Arbeit verantworteten. Die emotionale Haltung spiegelt sich im gesamten Konzept wider und durchzieht es von der Idee, der Farbgebung und typografischen Gestaltung bis hin zur Auswahl des Papiers und der Druckproduktion. Mario Drechsler von Highendmedia, der das Projekt initiiert hatte und für Projektmanagement, Postproduktion, Litho und Reinzeichnung, Druckdaten-Erstellung und Druckprozess-Betreuung verantwortlich zeichnete, schildert seine Intention: „Ich wollte zeigen, dass umweltfreundlich produzierte Druckprojekte selbst höchsten Ansprüchen gerecht werden können.“

Gedruckt wurde der Kalender beim Druckhaus Berlin Mitte, das im Produktionsjahr 2015 als eines der wenigen Druckhäuser nach den Kriterien des Blauen Engels produzieren konnte. Das Umweltzeichen legt strenge Maßstäbe an Papier, Farbe und Produktion an. Der Druckfarbenhersteller hubergroup lieferte die kobaltfrei rezeptierten Offsetfarben. „Schon seit längerem sind alle unsere Bogenoffset-Druckfarben nur noch mit kobaltfreien Trocknersystemen rezeptiert. Damit kommen wir unserer Verantwortung nach, die nachhaltige Entwicklung bei Druckprodukten zu stärken“, erklärt Sandra Binder, Vertriebsleiterin Bogenoffset/UV Central Europe der hubergroup.

Die Jury des German Design Awards begründete ihre Wahl mit folgenden Worten: „Die Motive fangen die atemberaubende Schönheit der Alpen in unvergleichlichen Bildern ein. Das Querformat unterstreicht die faszinierende Weite der unverfälschten Landschaft. Eine schöne Arbeit, die den Respekt vor der Natur bis in die Fasern des umweltfreundlichen Papiers spürbar werden lässt.“

Der von Hand konfektionierte Kalender hat bereits den „Gregor International Calendar Award 2016“ in den drei Kategorien „Gregor“, „Gold“ und „Fotopreis“ erhalten. Darüber hinaus wurde er mit dem Red Dot Design Award 2016 ausgezeichnet.

Der German Design Award wird am 9. Februar 2018 vom Rat für Formgebung im Rahmen der weltweit größten Konsumgütermesse Ambiente 2018 in Frankfurt am Main verliehen.


Über die hubergroup:

Die hubergroup ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Druckfarben, Lacke und Druckhilfsmittel, mit derzeit 40 Unternehmen und 130 Standorten. Das erfolgreiche Familienunternehmen verfügt über mehr als 250 Jahre Erfahrung in der Druckfarbenbranche und fertigt mit dem Anspruch der Qualitätsführerschaft Produkte für den Verpackungsdruck, Zeitungsdruck und für Akzidenzen. Im Jahr 2017 erwirtschaftete die Gruppe mit ihren mehr als 3500 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von ca. 825 Millionen Euro.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie im Internet unter www.hubergroup.com.

Downloads
Message us
Message us
Hier niets invullen: